Übergewicht: Die Kartoffel führt Liste der Dickmacher an
Übergewicht: Die Kartoffel führt Liste der Dickmacher an

Übergewicht und Adipositas (Fettleibigkeit) sind vor allem ein Problem der Industrieländer. Forscher um Dariush Mozaffarian von der Havard Medical School in den USA haben über mehrere Jahre die Essgewohnheiten von mehr als 120.000 Menschen, (98.320 Frauen und 22.557 Männer) analysiert, um herauszufinden, welche Lebensmittel häufig zu einer Gewichtszunahme führen. Die Ergebnisse fassen die Erkenntnisse aus drei großen Studien zusammen: An der ersten und zweiten “Nurse Health Study” nahmen US-amerikanische Krankenschwestern teil und an der “Health Professionals Follow-up Study” beteiligten sich im Gesundheitswesen beschäftigte Männer. Zu Anfang der Studie waren alle Teilnehmer normalgewichtig. Durchschnittlich legte jeder jährlich rund 380 Gramm an Gewicht zu: Nach 20 Jahren wogen die Teilnehmer durchschnittlich 7,6 kg mehr als zu Beginn.

Übergewicht kommt unbemerkt und langsam

Viele Menschen merken nicht, dass sie langsam aber von Jahr zu Jahr immer ein paar Kilos mehr auf die Waage bringen. Adipositas entwickelt sich ebenso unbemerkt und daher wird oft erst zu spät etwas gegen das Übergewicht unternommen. Viele Erwachsene nehmen jährlich etwa ein halbes Kilo zu. Bis zum Rentenalter sind es dann oft bis zu 30 kg mehr. Laut Studien seien vor allem ungesundes Essen und wenig Bewegung Schuld daran.

Kartoffelchips sind die größten Dickmacher

Alle vier Jahre berichteten die Teilnehmer über ihre Essgewohnheiten und Lebensweisen: Gefragt wurde nach Ernährung, Sport sowie Rauch- und Fernsehgewohnheiten. Im Vergleich zum vorigen Vier-Jahres-Abschnitt konnten die Forscher berechnen, wie sich das Essverhalten und die Lebensgewohnheiten der Teilnehmer verändert hatten, welche Lebensmittel die Teilnehmer häufiger oder seltener aßen und wie sich die Veränderungen auf das Gewicht auswirkten. Das Ergebnis: Allein das regelmäßige Essen von Kartoffelchips könne nach vier Jahren eine Gewichtszunahme von gut 770 Gramm bewirken. In der Rangliste der Dickmacher folgen dann Kartoffeln und Pommes Frites, die eine ähnliche Wirkung entfalten, gefolgt von Limonade und Wurst.

Süßigkeiten sind erlaubt

Wer täglich eine Portion Süßigkeiten konsumierte, musste nur mit einer Zunahme von 180 Gramm rechnen, also nur rund ein Viertel der Gewichtszunahme durch Kartoffelchips. Abgenommen haben diejenigen Teilnehmer, die mehr Gemüse, Früchte, Vollkornprodukte, Nüsse oder Joghurt aßen. Allerdings sind Nüsse nicht die idealen Schlankmacher. Denn auch Nüsse sind kalorienreich. Nur bei einem Verzicht auf andere kalorienhaltige Lebensmittel ist Abnehmen erfolgreich.

Falsches Essverhalten ist der Hauptgrund für Übergewicht

Die Studien bestätigen, dass das Essverhalten mehr als die anderen Lebensgewohnheiten das Gewicht beeinflusste. Nur 50 bis 100 Kilokalorien zu viel am Tag können zu einer langsamen Gewichtszunahme führen und Adipositas auslösen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung erklärt, dass man täglich fünf Portionen Gemüse und Obst verzehren sollte. Chips und Softdrinks sollten weniger konsumiert werden, um Übergewicht zu vermeiden.