Alkohol während der Schwangerschaft gefährdet Baby
Alkohol während der Schwangerschaft gefährdet Baby

Es ist ein Tag, der von der Initiative FASworld ins Leben gerufen wurde und insbesondere werdende Mütter auf die Gefahren von Alkoholkonsum während der Schwangerschaft aufmerksam machen soll. Der heutige „Tag des alkoholgeschädigten Kindes“ erinnert an die etwa 10.000 Kinder, die jedes Jahr mit alkoholbedingten Störungen wie dem Fetalen Alkoholsyndrom auf die Welt kommen. Die Symptome reichen von äußeren Fehlbildungen über Organschäden hin zu Sprach- und Entwicklungsstörungen. Nur etwa 20 Prozent der Betroffenen können später ein eigenständiges Leben führen. Doch ein Großteil der erkrankten Kinder wird durch die Missbildungen und geistigen Einschränkungen ein Leben lang auf Betreuung angewiesen sein.

Jede Zweite gefährdet Gesundheit vom ungeborenen Kind

Schon bei den geringsten Mengen Alkohol kann das Neugeborene erheblich geschädigt werden. Doch hängen die Folgen für die Gesundheit des Kindes nicht nur von der Menge, sondern auch vom Zeitpunkt der Schwangerschaft ab. Während der Alkoholgenuss in den ersten Monaten für körperliche Schäden sorgt, verursacht er im späteren Verlauf eher geistige Störungen. Letztere treten allerdings nicht immer gleich nach der Geburt auf, sondern können sich auch erst in der späten Kindheit oder in der Jugend herausbilden. Auch Ärzte warnen immer wieder davor, in der Schwangerschaft Alkohol zu trinken. Umso erschreckender ist es, dass fast 60 Prozent der werdenden Mütter angeben, gelegentlich Alkohol zu trinken. Damit gefährdet etwa jede zweite Schwangere ihr Neugeborenes.

Vorbeugung durch Aufklärung

Vor knapp 20 Jahren wurde das erste Mal vermutet, dass der Alkoholkonsum während der Schwangerschaft zu Missbildungen beim Neugeborenen führen kann. Mittlerweile ist diese Vermutung wissenschaftlich nachvollziehbar und trotzdem gibt es immer noch viele Frauen, die ihr Baby diesen Risiken aussetzen. In der Aktion „Alkohol? Kenn dein Limit.“ gibt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung umfangreiche Informationen zum Thema Alkohol in der Schwangerschaft und hofft damit, viele werdende Mütter auf die folgenschweren Konsequenzen ihres möglichen Alkoholkonsums hinzuweisen.