Sport
Faszien gewinnen für Fitnessstudios an Bedeutung © panthermedia.net / Dmitriy Shironosov

Es soll straffer, geschmeidiger und leistungsfähiger machen: Faszien-Fitness. Lange sollen Mediziner die Bedeutung von Faszien und ihrer Gesundheit unterschätzt haben. Aktuell wird ihnen eine immer größere Rolle zu teil. Der Hype ist auch im Fitnessstudio angekommen, wo mit Schaumstoffrollen „verklebten Faszien“ der Kampf angesagt wird.

Was sind Faszien?

Muskeln und Organe werden von Faszien umhüllt. Die feinen Bindegewebshäute übertragen die Kraft der Muskeln und transportieren Flüssigkeiten. In gesunder Form sind sie geordnet und entspannt. „Ungefähr 20 Kilogramm Faszien schleppt jeder Mensch mit sich herum“, schreibt die Bundesvertretung der Osteopathen in Deutschland (VOD e.V.) in einer Pressemitteilung. Um diese Faszien geschmeidig zu halten, werden in Fitness-Studios vermehrt spezielle Schaumstoffrollen verwendet. Das Training soll durch Selbstmassage helfen, ein geschmeidiges Fasernetzwerk zu erhalten.

Faszien-Forschung blüht auf

Bei chronischen Schmerzen werden oft Muskeln oder Organe als Übeltäter ausgemacht. Doch in der Schmerztherapie wird nun zunehmend auch die Rolle des Bindegewebes diskutiert. Die Universität Ulm widmet der Faszienforschung ein eigenes Forschungsprojekt. Die Mediziner weisen auf die Vernachlässigung der Faszien-Forschung in den letzten Jahren hin. Neuere Erkenntnisse zeigen die Bedeutung der Faszien in der muskulären Kraftübertragung und dass die Faszien eine Rolle bei Schmerzsyndromen spielen können. Laut den Ulmer Spezialisten können Faszien verkleben und verfilzen. In einigen Fällen besteht auch die Gefahr, dass sie Schmerzen und Nerven einengen. Die ungünstigen Verflechtungen können durch Ruhigstellung, jedoch auch durch Einflussfaktoren wie Stress entstehen.

In der Ostheopathie schon immer ein Thema

„Von der Schulmedizin lange als bloßes ‚Füllmaterial‘ abgetan, gewinnt das faszinierende Gewebe unter unserer Haut immer mehr an Bedeutung“, schrieb der NDR kürzlich. „Derzeit blüht die Faszien-Forschung auf“, heißt es von der Allgäuer Zeitung. Dabei ist die Bedeutung von Faszien in der Osteopathie schon immer ein Thema. Wie Stefan Schöndorfer, Osteopath und Heilpraktiker, gegenüber der Allgäuer Zeitung berichtet, hätten Faszien einen Draht zur Seele und zum Geist. Sie seien damit wesentlich mehr als nur Muskelhüllen. Für eine Therapie ertastet der Osteopath die Faszien und prüft ob Spannungen vorliegen. Dadurch kann er auf Bewegungs- oder Funktionsstörungen schließen.