Selbst in der "kleinsten" Version ist der Audi R8 ein äußerst sportliches Auto und zudem das Traumauto vieler Männer. Allerdings geben sich die Ingolstädter mit ihren Lorbeeren nicht zufrieden: Schon bald wird der Audi R8 GT als Sondermodell vom Band laufen – der bisher schärfste bzw. leistungsstärkste R8, der direkt über Audi zu beziehen ist.

Die GT Version unterscheidet sich von den anderen Versionen durch zwei wesentliche Eigenschaften. Zunächst einmal wurde die Leistung gesteigert: Angetrieben wird der Supersportwagen von einem schweren V10 Aggregat, das 560 PS leistet. Gegenüber dem R8 5.2 FSI stellt dies eine Leistungssteigerung von 35 PS dar. Zugleich haben die Audi-Ingenieure das Gewicht des Autos verringert. Rund 100 Kilogramm konnten eingespart werden, sodass der R8 GT letztlich 1.525 Kilogramm auf die Waage bringt. Diese Kombination aus Leistung und niedrigem Gewicht erlaubt es, innerhalb von 3,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen zu können. Auch die Höchstgeschwindigkeit wurde gesteigert. Zwar ist es im alltäglichen Straßenverkehr kaum möglich und außerdem auch nicht empfehlenswert, so schnell zu fahren. Doch theoretisch ist es möglich, eine Spitzengeschwindigkeit von 320 km/h zu erreichen.

Um den Audi R8 GT von den anderen R8 Versionen auf Anhieb unterscheiden zu können, wurden auch ein paar optische Modifikationen vorgenommen. Kleinere Außenspiegel, Plaketten mit GT Schriftzug sowie geänderte Lüftungsgitter und Stoßfänger geben die GT Version als solche erkenntlich. Im Übrigen befinden sich die sonst optionalen LED Scheinwerfer serienmäßig an Bord. Dass so viel Technik ihren Preis hat, dürfte wohl kaum überraschen: Stolze 193.000 Euro werden beim Kauf des auf 333 Stück limitierten Supersportwagens fällig.