Man mag von Statistiken halten, was man will, es wird sie auch in den kommenden Jahren geben. Zu diesem und zu jenem und wohl bald zu allem. Jetzt haben die beiden großen Online-Marktplätze Autoscout24 und Mobile.de ermittelt, wie hoch wohl am besten die staatliche Förderung von E-Mobilität sein muss, damit diese Fahrzeuge auch gekauft werden.

Klares Ergebnis bei den möglichen Käufern, die sich den Fragen stellten: Steuerbefreiung reicht nicht! Sind es doch 45 von jeweils 100 Personen, die dafür plädieren, einen Zuschuss für Elektroautos in Höhe von 5.000 Euro nach französischem Vorbild erhalten zu wollen.

Hier der Überblick:

• 45 Prozent halten einen Zuschuss in Höhe von 5.000 Euro für angemessen, um ein E-Auto zu kaufen.
• Acht von 100 würden mit einem Steuergeschenk ohne weitere Zuschüsse ein E-Auto kaufen.
• Jeder Vierzehnte würde ohne Steuerzuschuss ein E-Auto kaufen.
• Ebenso viele würden sich wegen kostenloser Parkplätzen in der Innenstadt ein E-Auto zulegen.
• Einer von 25 würde sich wegen Sonderfahrspuren von einem E-Auto überzeugen lassen und
• jeder Vierte würden kein E-Auto kaufen, egal welche Anreize es gibt.