Ist es eigentlich auch möglich, den Schadenfreiheitsrabatt aus Deutschland zu einer Versicherung in der Schweiz mitzunehmen? Gibt es in der Schweiz ein eigenes Rabattsystem?

Generell ist es möglich, die deutschen SF-Klassen zu einer Schweizer Versicherung zu übertragen. Die Rabattübertragung stellt im europäischen Raum eher kein Problem mehr dar. Sie sollten sich auf jeden Fall von Ihrer deutschen Versicherung diese Rabatte bestätigen lassen. In dem Schreiben muss erwähnt sein, wie lange Sie schon unfallfrei fahren und ob es Unfälle gab.

In der Schweiz gibt es ein Bonus/Malus- System. Die Bonusstufe wird davon beeinflusst, wie lange Sie mit Ihrem Fahrzeug unfallfrei gefahren sind. Nach jedem unfallfreien Versicherungsjahr erreichen Sie eine tiefere Bonusstufe. Im Fall eines Schadens erhöht sich die Prämie und Sie werden im Bonussystem in der Regel um 4 Stufen (Malus) hochgesetzt. Dieses System ist dem deutschen Rabattsystem also sehr ähnlich. Bei der Suche nach einer Kfz-Versicherung sollten Sie unter anderem darauf auch darauf achten, um wie viele Prozentpunkte Sie bei einem Schadensfall zurückgesetzt werden. Die knauserigsten Versicherer kürzen den Rabatt sofort um 50 Prozent, wenn es Blechsalat gegeben hat. Andere lassen einen ersten Unfall noch folgenlos durchgehen.
Bedauerlicherweise unterscheiden sich die Bonussysteme der einzelnen Versicherungen zum Teil deutlich und bieten daher keine umfassende Transparenz. Sowohl die Senkung als auch die Erhöhung der Prämie sind bei den Versicherungen sehr unterschiedlich geregelt. Daher lohnt es sich in jedem Fall, verschiedene Angebote genau miteinander zu vergleichen.