Tipps und Ratschläge zum Wechsel der Kfz-Versicherung gibt es aktuell zuhauf. Kurz vor dem Stichtag melden sich nicht nur die Pressestellen der Versicherer zu Wort, sondern kramen auch die Zeitungsredaktionen in ihren Archiven, um Begriffe wie Kfz-Haftpflichtversicherung, Vollkaskoschutz, Teilkasko oder Werkstattbindung zu erklären. Dabei wird immer wieder auf einen Punkt hingewiesen: den Service.

„Wer eine neue Autoversicherung abschließen will, sollte neben dem Preis vor allem auf den Service und die richtigen Produktleistungen achten“, betont zum Beispiel die HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG. Wie gut der Service einer Kfz-Versicherung tatsächlich ist, zeigt sich allerdings erst, wenn Leistungen in Anspruch genommen werden müssen – meistens nach einem Unfall. Die günstigste Police nützt dem Kunden in einem solchen Fall gar nichts, wenn er stundenlang in der Warteschleife hängt, ehe sich ein Sachbearbeiter meldet, oder er kurzerhand auf den E-Mail-Kontakt verwiesen wird.

Auch eine schleppende Bearbeitung des Vorgangs ist sicherlich nicht das, was Kunden sich wünschen. Sie setzen vielmehr auf eine zügige Abwicklung sowie kompetente Ansprechpartner, die mit Rat und Tat zur Seite stehen. Gerade älteren Versicherungsnehmern ist dabei wichtig, dass sie jemanden vor Ort haben, an den sie sich bei einem Schaden wenden können. Diese Aspekte bleiben beim Kfz-Versicherungsvergleich häufig außen vor und werden von den Tarifrechnern auch nur bedingt berücksichtigt. Deshalb sollte man nicht nur einen Blick auf den Preis für die Police werfen, sondern sich auch nach dem Service und den Erfahrungen anderer Versicherungsnehmer erkundigen.