In der Versicherungsbranche tobt ein Preiskampf, insbesondere im Segment der Autoversicherungen. Die Anbieter möchten ihre Marktanteile unbedingt halten, weshalb sie auf niedrige Beiträge setzen. Eine andere Wahl haben sie nicht, denn inzwischen werden die Versicherungstarife von den Verbrauchern vorrangig online miteinander verglichen. Wer keine guten Konditionen zu bieten hat, ist schnell aus dem Rennen.

In den vergangenen Jahren haben so gut wie alle Versicherer an der Beitragsschraube gedreht und ihre Tarife teurer gemacht. Dieser Schritt war erforderlich, weil sonst zu große Verluste erzielt wurden. Etliche Anbieter ließen es sich nicht nehmen, ihre Tarife zu günstig anzubieten, d.h. unter dem Strich wurden Verluste eingefahren. Hiermit hören die Versicherer auf, überwiegend wird versucht, mindestens eine schwarze Null zu schreiben.

Grundsätzlich ist dies jedoch ein positives Signal. Die Beiträge für Kfz-Versicherungen mögen für Neukunden zwar gestiegen sein, doch in Anbetracht des ausgeprägten Wettbewerbs bleibt vielen Anbietern gar keine andere Wahl, als trotz sehr günstige Tarife anzubieten. Autofahrer brauchen also keine Angst haben, sie müssten ihre Fahrzeuge teuer versichern. Insgesamt sind die Kfz-Versicherungen äußerst preiswert und werden es sicherlich auch bleiben.

Die Bedeutung des Tarifvergleichs darf jedoch nicht unterschätzt werden. Zwischen den Tarifen einzelner Anbieter können selbstverständlich größere Unterschiede bestehen. Wer sein Auto zu einem niedrigen Beitrag versichern möchte, sollte sich unbedingt am Markt umsehen und dabei am besten auf unsere Rechner zurückgreifen. Mit unseren Rechnern ist der Markt schnell durchleuchtet, sodass die Tarifsuche zum Kinderspiel wird und wenig Zeit in Anspruch nimmt.