Seit einiger Zeit frage ich mich, ob und wie man die Service-Qualität einer Autoversicherung im Schadensfall ermitteln kann – und zwar vor einem Versicherungswechsel. Hier meine ersten Gedanken dazu.

Wenn man herausfinden möchte, wie sich eine Autoversicherung verhält, wenn es zu einem Schaden kommt, ist die Informationslage diffus. Natürlich kann man sich mit Freunden, Bekannten und Verwandten über das Thema unterhalten. Man kann sie fragen, ob sie gute oder schlechte Erfahrungen mit ihrer Autoversicherung gemacht haben, wenn es darum ging, einen versicherten Schaden auszugleichen.
Man kann sich auch im Internet über das Thema informieren. Hierbei gibt es diverse Foren und Blogs, in denen sich Menschen über ihre Erfahrungen mit ihrer Autoversicherung auslassen. Da sich diese Informationen fast nie richtig überprüfen lassen, sind diese Beiträge mit Vorsicht zu genießen: Negative Stimmen zu einer Versicherung könnten vom Wettbewerber eingestellt sein – positive Stimmen könnten vom Versicherer selbst veröffentlicht worden sein.

Hilft vielleicht ein Blick in die Bilanzen einer Autoversicherung? Ist es vielleicht möglich, das Verhältnis von Einnahmen und Auszahlungen an die Versicherten zu errechnen – und diesen Wert mit einem Durchschnittswert zu vergleichen? Denn: Die Risiken müssten doch eigentlich für alle Versicherungsunternehmen gleich sein – oder? Und müsste dies nicht auch auf den Prozentsatz der Schadensfälle zutreffen?
Die Berechnung könnte doch so aussehen: Alle Autoversicherungen zusammen haben die Summe X als Einnahmen. Ausgezahlt wurden insgesamt Y Euro. Die durchschnittliche Auszahlungsquote beträgt somit X geteilt durch Y. Das Gleiche könnte man dann bei jeder einzelnen Autoversicherung machen – und die Auszahlungsquote der Versicherung mit dem Durchschnittswert vergleichen.

Zahlt die Autoversicherung weniger aus, hat sie entweder Glück gehabt – oder verweigert die Auszahlung versicherter Schäden. Zahlt sie mehr aus, hat sie Pech gehabt oder bietet eine bessere Service-Qualität im Schadensfall. Gibt es diesen Vergleich bereits? Oder wo liegt mein Denkfehler?