BKK Würth hat Prämie für 2009 ausgezahlt
BKK Würth hat Prämie für 2009 ausgezahlt

Im Gegensatz zu vielen anderen Krankenkassen kann die Betriebskrankenkasse Würth einen positive finanzielle Entwicklung aufweisen. Allein im letzten Jahr betrug der wirtschaftliche Gewinn der BKK Würth mehr als eine Millionen Euro. Grund dafür sei die besondere Struktur der Krankenkasse, sowie eine verantwortungsvolle Finanzplanung, sodass ein stabiler Haushalt gewährleistet werden könne, so ein Sprecher der BKK Würth. Im April dieses Jahres hatte der Verwaltungsrat der BKK Würth beschlossen, eine einkommensunabhängige Prämie von maximal 120 Euro pro Mitglied auszuzahlen. Die Summe wurde in Form eines Verrechnungsschecks bereits im Mai an die Mitglieder ausgegeben. Nach Angaben der Krankenkasse seien davon bis Ende Mai rund 80 Prozent eingelöst worden. Zudem versicherte die Betriebskrankenkasse ihren Kunden, dass sie 2010 keinen Zusatzbeitrag einführen werde.

Krankenkasse mit schnellem Wachstum

Die BKK Würth wurde am 01. Januar 1990 als Betriebskrankenkasse der Adolf Würth GmbH & Co. KG gegründet. Seither hat die Krankenkasse einen enormen Mitgliederzuwachs zu verzeichnen.
Waren es ehemals 808 Mitglieder, so stieg die Versichertenzahl zwischenzeitlich sogar auf 11.000 an. Auch das Haushaltsvolumen konnte durch den Mitgliederzuwachs beträchtlich ansteigen und hat sich in den letzten zehn Jahren mehr als verzehnfacht. Heute beschäftigt die BKK Würth zwölf Mitarbeiter.  

Bedingungen für die Prämien-Zahlung

Die Auszahlung einer Prämie ist stets an gewisse Bedingungen geknüpft. Es ist festgelegt, dass nur die Versicherungsnehmer Anspruch auf die Beitragserstattung haben, welche mindestens 30 Kalendertage lang bei der BKK Würth versichert waren. Kalendertage, an denen die Versicherten von ihrem Beitrag befreit waren oder deren Beitrag durch Dritte getragen wurde, werden nicht  angerechnet. Zudem sind Versicherte, die sich mit ihrer Beitragszahlungen im Rückstand befinden, von der Prämienzahlung ausgeschlossen. Die Prämie wird jedoch mit den noch ausstehenden Summen verrechnet.

Laut der BKK Würth soll die Prämie für die einzelnen Versicherten auf Basis der Kalendertage des Jahres 2009 berechnet werden. War ein Versicherter somit nur einen Teil des Jahres 2009 bei der BKK Würth versichert, hat er keinen Anspruch auf die Höchstprämie. Sein Rückzahlungen werden anteilig auf Grundlage der Kalendertage der Mitgliedschaft berechnet. Auch hier wurde festgelegt:  Für beitragsfreie Tage oder Tage, an denen der Beitrag durch Dritte geleistet wurde, besteht kein Anspruch auf die Prämie.