KKH-Allianz erhebt ab sofort keinen Zusatzbeitrag mehr
KKH-Allianz erhebt ab sofort keinen Zusatzbeitrag mehr

Die gesetzliche Krankenkasse KKH-Allianz hat den zum März 2010 eingeführten Zusatzbeitrag (mehr zum Thema) in Höhe von acht Euro monatlich wieder abgeschafft. Diesen Schritt hat der Vorstand der Kasse bereits im November 2011 angekündigt, nachdem das Unternehmen einen Haushalt mit positiver Finanzentwicklung vorgelegen konnte. “Die in 2011 erwirtschafteten Finanzüberschüsse haben diese Entwicklung möglich gemacht”, verkündete Vorstandschef Ingo Kailuweit damals in einer Presseerklärung. Der Überschuss belief sich dabei um rund 140 Millionen Euro. Trotz der Abschaffung bleibe das breite Leistungsspektrum aber für die Versicherten erhalten, versichert die Krankenkasse. Mit rund 1,8 Millionen Versicherten ist die KKH-Allianz eine der größten bundesweit geöffneten gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland.

Zusatzbeiträge 2012 kaum ein Thema

Zusatzbeiträge werden immer seltener. Auch die KKH-Allianz setzt diesen Trend nun fort und verabschiedet sich, der positiven Bilanz sei Dank, von ihrem zusätzlichen Beitrag. Derzeit machen nur noch wenige Kassen (Liste) von der Möglichkeit des Zusatzbeitrags Gebrauch oder planen ihn demnächst abzuschaffen. Inwieweit sich diese Entwicklung auch in Zukunft fortsetzen wird, darüber spekulieren derzeit Politiker und Gesundheitsexperten.

Was KKH-Allianz-Versicherte nun beachten sollten

Für die Mitglieder der KKH-Allianz bedeutet die frohe Botschaft nun, dass sie ab März keine einkommensunabhängigen Beiträge mehr zu leisten haben. Die Einzugsermächtigungen laufen automatisch aus und die letzte Zahlung für den Monat Februar werde am 15. März abgebucht, teilt die Kasse auf ihrer Internetseite mit. Selbstzahler müssten zum selben Zeitpunkt den Dauerauftrag beim jeweiligen Geldinstitut kündigen bzw. die Zusatzbeitragszahlung einstellen, heißt es weiter. Wie im letzten Jahr gehe die KKH-Allianz auch 2012 von einem Millionenplus im zweistelligen Bereich aus.

KKH-Allianz punktet mit Innovation und Servicestärke

Die Kasse mit Sitz in Hannover und rund 4.000 Mitarbeitern gilt als Vorreiter für innovative Behandlungsmodelle in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Ihre Servicestärke wurde der KKH-Allianz zudem bereits offiziell bestätigt: Die Service Value GmbH hat der Kasse nach einer Befragung von mehreren tausend Versicherten 2011 nämlich den Titel “Service-Champion” verliehen.