Freitag, 22. November 2019
In Deutschland sind mehr als drei Millionen Haushalte mit Schulden belastet, dies schätzt die Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände (AG SBV). Betroffen sind damit etwa sechs bis sieben Millionen Menschen. Manchmal gibt es dann nur den Ausweg der Privatinsolvenz, die...
Spätestens zum Ende dieses Jahres müssen die privaten Krankenversicherer gleiche Tarife für Männer und Frauen einführen. Bisher zahlen Frauen aufgrund ihrer höheren Lebenserwartung höhere Beiträge. Wie aber sind Transsexuelle einzustufen? Der Bundesgerichtshof (BGH) hat ein Grundsatzurteil gesprochen.
Man lernt nie aus, habe eine Mail mit folgendem Inhalt bekommen: ich bin seit 8 Wochen krankgeschrieben und werde demnächst mein erstes Krankentagegeld meiner PKV ausgezahlt bekommen. Wenn ich das richtig verstehe, dann ist dieses Krankentagegeld sozialversicherungspflichtig. Wie läuft dies...
In der Berufsunfähigkeitsversicherung herrscht schon seit geraumer Zeit eine wahre Schlussverkaufsstimmung bei den Bisex-Tarifen für männliche Versicherte. Der Grund: Ab 21. Dezember werden die einheitlichen Unisex-Tarife obligatorisch und die alten Tarife gehören fortan der Vergangenheit an. Männer müssen dann tiefer in die Tasche greifen.
Der Markt für private Krankenzusatzversicherungen wird immer dichter, insbesondere bei den Tarifen für Zahnersatz. Die Barmenia Krankenversicherung a.G. ist mit dem Tarif ZGPlus ab sofort auch mit von der Partie. Sie verspricht ihren Kunden, bei Zahnersatz zusammen mit der...
Kürzlich hat das Sozialgericht in Mainz eine Entscheidung zur Liposuktion, also zur Fettabsaugung getroffen. Die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) mussten danach diese Behandlung nicht zahlen. Doch es gibt auch andere Auffassungen. Das Sozialgericht Chemnitz hat in einem ähnlichen Fall völlig anders entschieden.
Die genetischen Untersuchungen am Menschen und ihre Möglichkeiten und Folgen stehen immer wieder in der Diskussion. In einer Verhandlung vor dem Landgericht Stuttgart ging es aber weniger um ethische Grundsätze und Problemstellungen, sondern um die Übernahme der Kosten für eine Vorsorgeuntersuchung.
Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung waren schon immer und sind aktuell besonders Anlass zu Kritik und Protesten. Nun hat ein Urteil des Bundessozialgerichtes über Beiträge zur Krankenversicherung vor allem bei freiwillig Versicherten für Unmut gesorgt.
Nun ist es rechtskräftig: Die AOK Niedersachsen und die IKK Niedersachsen werden zum 01. April 2010 fusionieren. Mit zukünftig rund 2,5 Millionen Mitgliedern ist die Rechtsnachfolgerin AOK Niedersachsen die achtgrößte Krankenkasse Deutschlands und Marktführer in Niedersachsen. Indessen haben Experten weitere Fusionen angekündigt.
Nach Schätzungen infizieren sich jährlich zwischen 400.000 und 600.000 Patienten in deutschen Krankenhäusern. Bei bis zu 15.000 Menschen führt die Ansteckung mit den Krankenhauskeimen zum Tod. Das ist eine erschreckende Bilanz, vor allem weil ein großer Teil der Infektionen und Todesfälle durchaus vermeidbar wäre.
Jede Versicherung hat ihre eigenen Bedingungen. Die Vorgaben sollen einerseits die Rechte der Versicherten abgrenzen, sollen aber auch die Versicherer vor überzogenen oder falschen Forderungen schützen. Die Auslegung dieser Bedingungen bleibt in zahlreichen Fällen den Gerichten überlassen.
Wer sich unter einer "gemischten Anstalt" einen gemischten Sauna Club oder ähnliches vorstellt, der liegt völlig falsch. Unter gemischte Anstalten versteht die private Krankenversicherung Krankenhäuser welche auch Rehabilitationen (Kuren) durchführen. Dazu muss man wissen, dass der Gesetzgeber im Sozialgesetzbuch...
Der 113. Deutsche Ärztetag findet vom 11. bis 14. Mai 2010 in Dresden statt. Der Ärztetag ist die bedeutsamste Veranstaltung der Ärzte, das “Parlament der Mediziner”. Einmal im Jahr schicken die deutschen Ärztekammern ihre Vertreter in dieses Gremium.
In den vergangen Jahren ist die Zahl der Krankenkassen unter anderem durch Fusionen deutlich zurück gegangen. Das Ziel der Kostensenkung scheint jedoch verfehlt. Der Bundesrechnungshof meint: Fusionen treiben die Kosten nach oben. Und die Zahlen geben ihm Recht. Fusionen der Krankenkassen tragen nicht zur Kostensenkung bei.
Die von der SPD, der Linkspartei und den Grünen geplante Bürgerversicherung sorgt im Vorfeld der Bundestagswahl für kontroverse Diskussionen. Die unterschiedlichen Ansichten zum Umbau der Krankenversicherung in Deutschland prallen aufeinander. Nun hat sich eine Initiative der Betriebsräte zu Wort gemeldet.
Es gibt eine neue Fusion auf dem Versicherungsmarkt: Die BKK vor Ort und die Dräger & Hanse BKK haben angekündigt, sich zum 1. April zusammenzuschließen. Die neue Kasse wird den Namen “BKK vor Ort” tragen. Mit über 750.000 Versicherten wird sie zur fünftgrößten Betriebskrankenkasse Deutschlands aufsteigen.
Unsere Welt ist mit großer Sicherheit nicht nur mit ehrlichen Menschen bevölkert. Versicherungen sind nun darauf angewiesen, dass Angaben und Einlassungen ihrer Klientel der Wahrheit entsprechen. Gibt es Anlass zu Misstrauen, so kann ein Versicherer durchaus auch zu drastischen Mitteln greifen.
Der 1. April des kommenden Jahres markiert einen Stichtag für die private Krankenversicherung. Fortan dürfen PKV-Unternehmen ihren Vermittlern im Maximum eine Provision von neun Monatsbeiträgen für den Abschluss einer privaten Krankenversicherung zahlen. Mit den viel diskutierten und ebenso kritisierten...
In Deutschland besteht für alle Bürger die Pflicht, sich gegen die Folgen einer Krankheit abzusichern. Die Krankenversicherungspflicht gilt auch für Kinder. Hier müssen die gesetzlichen Vertreter für die Minderjährigen die entsprechende Vorsorge treffen. Probleme kann es bei der Kündigung von Verträgen geben.
Die Zusatzversicherungen sind ursprünglich bei den privaten Krankenversicherern (PKV) angesiedelt. Der ehemalige Gesundheitsminister Philipp Rösler wollte den gesetzlichen Krankenkassen (GKV) das Recht zum Abschluss von zusätzlichen Absicherungen nicht zugestehen. Nun geht sein Nachfolger wieder in die andere Richtung. Gesundheitsminister Daniel...

Unsere Top 3

Weitere Artikel

Private Krankenversicherung darf wieder werben

Private Krankenversicherung darf wieder werben

Im Juli dieses Jahres hatte das Landgericht Köln dem Verband der privaten Krankenversicherung (PKV) durch eine einstweilige Verfügung untersagt, mit bestimmten Anzeigen zu werben. Es ging dabei um Aussagen, die angeblich gegen die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) gerichtet waren. Doch nun wurde diese Beschränkung aufgehoben.